Webnews

Aktuelles:

26. RAIFFEISEN Beachgrümpi

--> zur Anmeldung

--> Neu: Beerpong-Turnier (am Samstag im Festzelt)

Vereinsheft 23/24 (als Pdf-Datei)

 

nächste Heimspiele

 
 

VBC Einsiedeln zweimal mit Überstunden

Knappe Niederlage gegen Kreuzlingen

Das Spiel am Bodensee startete ausgeglichen. Obwohl die Ostschweizer viel Druck mit dem Service auf die Annahme der Einsiedler ausübten, konnten sie im Side-out punkten. Die beiden Mannschaften schaukelten sich so ohne grössere Ausreisser Richtung Satzende, wo sich Kreuzlingen mit starken Punkten doch noch entscheidend Absetzen konnte.

Nach dem Seiten- und einem Spielerwechsel starteten die Gäste aus Einsiedeln angriffig in den zweiten Satz. Mit spektakulären Verteidigungsaktionen und cleveren Angriffsfinten konnte man die Führung über den ganzen Satz verteidigen und in den Sätzen ausgleichen. Mit gleicher Aufstellung wollte man den Schwung in den dritten Umgang mitnehmen. Allerdings schlichen sich immer mehr Fehler ein. So konnte der Gastgeber wieder in den Sätzen in Führung gehen. Leicht angesäuert nach dem kleinen Dämpfer, rotierte der Coach die Aufstellung ein wenig. Und siehe da, jetzt waren es die Ostschweizer die Geschenke verteilten. Ebenso kamen immer mehr Emotionen und Provokationen auf. Die Einsiedler liessen sich nicht beirren und glichen erneut aus. Im Entscheidungssatz verspielten die Einsiedler leider eine Drei-Punkte-Führung und mussten sich leider mit einer knappen 2:3-Niederlage auf den Heimweg machen. Die Klosterdörfler dürfen mit der Leistung allerdings zufrieden sein, hat man dem Tabellendritten alles abverlangt

Heimspieltag in der Sporthalle

Am letzten Samstag stand das letzte Heimspiel der Saison auf dem Programm. Gegen den Tabellenletzten aus Zürich startete man als Favorit in die Partie. Der Start misslang jedoch gründlich. Trotz schönen Punkten, überwogen die Ungenauigkeiten und Fehler. So ging der erste Satz verdient nach Zürich. Etwas angestachelt fanden die Hausherren im zweiten Satz bessere Lösungen und dominierten nach Belieben. Die Kräfteverhältnisse schienen wieder geordnet zu sein. Doch im dritten Satz wendete sich das Blatt wieder und die Fehler kamen zurück. Ein Spielerwechsel noch vor Hälfte des Satzes zeigte erst spät seine Wirkung. Zu spät, so ging der dritte Satz mit dem kleinstmöglichen Unterschied an die Gäste. Enttäuscht und gleichzeitig topmotiviert wollte man einen fünften Satz erzwingen. Mit einer leichten Aufstellungsanpassung konnten die Gastgeber wieder an der Leistung vom zweiten Satz anknüpfen und hatten früh ein grosses Polster. Deutlich mit zehn Punkten Vorsprung musste das Tie-Break entscheiden. Mit grossem Selbstvertrauen, hatten die Klosterdörfler fünf von sieben Entscheidungssätzen gewinnen können, wurde eben dieses Tie-Break in Angriff genommen. Dank druckvollen Aufschlägen konnte man sich früh absetzen und den erwarteten Sieg doch noch vor zahlreichen Zuschauern in der heimischen Sporthalle behalten.

Nächstes Wochenende findet die starke Saison der Einsiedler, 12 Siege und 7 Niederlagen, ihr Ende gegen den Leader aus Baden. Das Fanionteam wird nochmals alles reinwerfen, um dem Aufstiegskandidat ein Bein zu stellen.

Donnerstag, 22. Februar, 20:00 Uhr; Turnhalle Remisberg, Pallavolo Kreuzlingen - VBC Einsiedeln; 3:2 (25:21, 19:25, 25:19, 22:25, 15:12)

VBC Einsiedeln: Raphael Kälin, Samuel Kälin, Kilian Kälin, Michael Birchler, Stefan Birchler, Jonas Bisig, Rafael Schnüriger, Andri Rupp

Samstag, 02. März, 18:00 Uhr; Sporthalle Brüel, VBC Einsiedeln – Volero Zürich; 3:2 (21:25, 25:13, 23:25, 25:15, 15:8)

VBC Einsiedeln: Raphael Kälin, Samuel Kälin, Kilian Kälin, Oliver Ulrich, Michael Birchler, Stefan Birchler, Jonas Bisig, Rafael Schnüriger, Andri Rupp


Hauptsponsoren

Foto SZKB zugeschnitten 1024

Foto Brauerei zugeschnitten 1024

Foto Dorfmetzg zugeschnitten 1024

Foto Conrad Kälin Getränke zugeschnitten 1024

logo beachplus
TWENTYFOUR_SPORT

Fitnesspartner:

DeLeurLogo

 

Beachgrümpi

raiffeisen
 

Banden

Birchler Holzbau
oraise
elektro schoenbaechler

 swisslos logo farbig

 

 
 

Newsletter