Webnews

Aktuelles:

26. RAIFFEISEN Beachgrümpi

--> zur Anmeldung

--> Neu: Beerpong-Turnier (am Samstag im Festzelt)

Vereinsheft 23/24 (als Pdf-Datei)

 

nächste Heimspiele

 
 

Saisonabschluss ohne Punkte

Das Herren 1 vom VBC-Einsiedeln bestritt am Wochenende sein letztes Meisterschaftsspiel auswärts gegen den Leader VBC Kanti Baden. Es war nicht nur das letzte Spiel der Saison, sondern auch das letzte Spiel in der 1. Liga.

Gelungener Start
Das Gast Team aus Einsiedeln erwischte einen guten Start ins Spiel gegen den klaren Favoriten Kanti Baden. Trotz einigen Servicfehlern konnte das eigene Spiel sauber aufgebaut werden und mit vielen erfolgreichen Angriffen gepunktet werden. Die gute Arbeit in der Annahme und in der Verteidigung wurde belohnt. Die Klosterdörfler lagen Mitte des Satzes mit fünf Punkten vorne.
Die Heimmannschaft konnte im ersten Satz weiterhin nicht überzeugen und schaffte nur den Rückstand bis zum Ende des Satzes zu verkleinern. Der Satz ging mit 25 zu 22 Punkten an die Einsiedler.

Den Schwung aus dem ersten Satz gilt es nun in die nächsten Sätze mitzunehmen. Coach Michael Birchler konnte nur wenige Inputs zum Spiel geben und schickte die Mannschaft wieder aufs Feld. Zum Start gelang dies gut. Jedoch kam die Angriffsmaschine von Kanti Baden besser ins Rollen. Ihr Hauptangreifer ließ keine Chancen mehr liegen. Somit mussten die Einsiedler beim Stand von 10 zu 14 Punkten ein Timeout nehmen. Die Anweisungen folgten klar und die Klosterdörfler setzten sie auf dem Feld um. Gegen Ende des Satzes lag die Heimmannschaft nur noch mit 3 Punkten vorne. Jedoch reichte dieser Vorsprung aus den Satz in den Trockenen zu bringen.

Die Sätze drei und vier zeigten sich vom gleichen Bild. Immer wieder tasteten sich die Einsiedler an den Gegner heran, jedoch ohne wirklich die Oberhand zu gewinnen. Das Heimteam jedoch zeigte, wieso sie der aktuelle Leader in der Liga sind. Ihr Aussenangreifer war zu gut in Form, dass es den Einsiedler unmöglich erschien ihn unter Kontrolle zu kriegen.
Somit gingen die Sätze drei und vier mit 22 zu 25 und 16 zu 25 an Kanti Baden, die das Spiel nach rund eineinhalb Stunden für sich entschieden.

Das Herren 1 vom VBC-Einsiedeln konnte leider keine Punkte mehr erzielen in der 1. Liga. Weil die Mannschaft zu wenig Spieler für die 1. Liga aufstellen konnte, wurde bereits im Vorfeld entschieden sich freiwillig aus der 1. Liga zurückzuziehen. Der Rückzug kann nicht auf die sportliche Leistung der Mannschaft zurückverfolgt werden. Die Mannschaft beleg zum Saisonende den sechsten Tabellenplatz und zählt somit zum Mittelfeld.

Weil sich die Mannschaft aus der 1. Liga zurückzieht, entschieden sich einige Spieler zu verlassen. Andri Rupp welche die Mannschaft die letzten Jahre bereicherte, wird sich auf seine Weiterbildung konzentrieren. Mit seiner fröhlichen Art brachte er viele neue Witze in die Mannschaft und konnte dazu noch eine gute Leistung abliefern.
Ebenfalls einer Weiterbildung widmet sich in Zukunft Tim Hug. Der Ehemalige Spitzensportler wird in naher Zukunft in Magglingen ein Studium beginnen. Auch der Zuspieler Oliver Ulrich wird sich aus der Mannschaft zurückziehen.

Das Herren 1 wird sich nun über den Sommer nach Zuwachs für die Mannschaft umsehen müssen und hofft am Mitte August mit einem neu bestückten Kader in die erste 2.Liga Saison zu Starten.

VBC Kanti Baden – VBC Einsiedeln 3:1 (22:25, 25:21, 25:22, 25:16)

VBC Einsiedeln: Michael Birchler (Coach), Raphael Kälin (Capitan), Kilian Kälin, Andri Rupp, Jonas Bisig, Samuel Kälin, Raphael Schnüriger, Oliver Ulrich, Stefan Birchler


Hauptsponsoren

Foto SZKB zugeschnitten 1024

Foto Brauerei zugeschnitten 1024

Foto Dorfmetzg zugeschnitten 1024

Foto Conrad Kälin Getränke zugeschnitten 1024

logo beachplus
TWENTYFOUR_SPORT

Fitnesspartner:

DeLeurLogo

 

Beachgrümpi

raiffeisen
 

Banden

Birchler Holzbau
oraise
elektro schoenbaechler

 swisslos logo farbig

 

 
 

Newsletter