Rückblicke Saison 21/22 - Junioren

Die Einsiedler Junioren-Teams blicken kurz vor der Generalversammlung auf die vergangene Saison:

Juniorinnen U23:

Der grösste Teil des Teams bestand aus Spielerinnen des Damen 2. Leider konnte die Verjüngung des Teams nicht wie geplant durchgeführt werden, da Corona uns hier einen Strich durch die Rechnung machte.

Deshalb mussten wir auch mit einem sehr knappen Kader in die Saison starten. Zudem waren wir gezwungen, teilweise auf ungewohnten Positionen oder ohne Libero zu spielen. Dies war aber sicherlich auch gar nicht so schlecht, konnten wir so auch wieder Neues lernen. Hier ein grosses Dankeschön an unsere Not-Passeuse Seraina sowie die beiden U19-Spielerinnen Loa Birrer und Kanae Lussmann fürs Aushelfen.

Trotz der teilweise etwas schwierigen Umstände und vielen Spielverschiebungen hatten wir viele tolle und spannende Spiele. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit VBC ZUZU konnten wir am Ende das bessere Ende für uns behalten und den Regionalmeistertitel holen! Chapeau!

Junioren U23:

Die Saison 2021/2022 begann nicht optimal. Da sich zu Beginn sehr viele Jungs wieder abgemeldet hatten und nur noch wenige dabei waren, mussten wir die Spiele absagen. An unserer Stelle hat das Team  "VBC March Youngsters" die Saisonspiele übernommen. Auch mit dem Trainer sah es nicht sehr gut aus, da uns noch niemand trainierte. Es ergab sich dann die Lösung, dass jeder aus dem H1-Team einmal ein Training durchführte. Das hat sehr gut geklappt und plötzlich gab es wieder Spielerzuwachs und wir waren 12 Spieler im Team. Gegen Ende der Saison kamen nochmals drei weitere Spieler dazu und wir konnten als Saisonabschluss an die Kantonalmeisterschaft in Küssnacht. Dort haben wir den 2. Platz ergattert.

Juniorinnen U19:

In der ersten Stärkeklasse konnten wir uns am ersten Spieltag noch halten. Danach mussten wir diesen Platz aber den Profis überlassen. Dafür wurden die Spiele spannender und wir zeigten, was wir gelernt haben. Wir hatten viel Spass und gewannen immer mehr Sätze und Spiele.

Leider war das Glück nicht immer auf unserer Seite und in so manchem dritten Satz mussten wir uns geschlagen geben. Denn Kopf haben wir aber trotzdem nie hängen gelassen und waren bis am Schluss immer top motiviert. An der Kantonalmeisterschaft schafften wir es dann bis aufs Podest!

Juniorinnen U17:

Die Juniorinnen starteten motiviert und mit viel Freude in die neue Saison und sie konnten am ersten Spieltag direkt zeigen, was sie zuvor in den Trainings gelernt hatten. Die ersten beiden Spieltage konnten sie sich erfolgreich in der zweiten Stärkeklasse beweisen, jedoch verloren sie am zweiten Spieltag ein Spiel knapp und somit stiegen sie in die 3. Stärkeklasse ab, wo sie die letzten beiden Spieltage blieben.

Es gab viele spannende Ballwechsel und hart umkämpfte Punkte und das Team ist richtig zusammengewachsen. Sie beendeten die Saison in der 3. Stärkeklasse auf dem dritten Rang. Da die Kantonalmeisterschaft in nur zwei Kategorien aufgeteilt wurde (U15/U17 und U19/U23) teilten sich alle auf und bestritten die Spiele zusammen mit dem U15 oder dem U19.

Juniorinnen U15:

S U15 het us 11 motivierte Meitli bestande, wobi im Training jewils au nu zwei Jungs debii gsi sind. Gstartet hemmer d’Saison mitme erfolgriche Spieltag ide 1. Stärcheklass. Am 2. Spieltag simmer denn leider i die 2. Stärcheklass abgstige, mir hend de Ufstieg a üsem Heimspieltag denn aber grad wieder gschafft. Schlussendlich hemmer die Saison ufem 4. Platz ide erste Stärcheklass beendet.

Au d’Kantonalmeisterschafte sind efolgriich gsi, wo mers hinderem U17 Team vo Muotathal ufe 2. Platz gschafft hend. Es isch en mega cooli Saison gsi und d Fortschritt het me definitv vo Spieltag zu Spieltag gseh. Vom jetzige Team wirded nächscht Saison nurnu 3 Spielerinne im U15 spiele, will alli andere scho z alt sind.

Juniorinnen U13:

Unsere letzte Saison war, wie kann es anders sein, von Corona geprägt! Das Training fand statt, da die Mädchen und Knaben U13 sind. Ich, s’Heidi, als Trainerin trug eine Maske. Die Spielsonntage fanden alle statt! Wir starteten in der 2.Stärkeklasse und beendeten die Saison auch in dieser Klasse! Ziel erreicht!
Spielsonntage fanden ebenfalls unter erschwerten Bedingungen statt! An jedem Spieltag kam die Frage auf, sind alle Teams anwesend? Wir mussten auch an einem Tag forfait geben (Spielerinnen in Isolation)! Dann Eintritt in Hallen mit Zertifikat (meine Spielerinnen nicht), dadurch keine/weniger Zuschauer! Nun hat sich die Lage gebessert und wir sind wacker am Trainieren für die nächste Saison!

Kidsvolley:

Vor zwei Jahren haben wir mit dem Kids Volley gestartet. Auch hier waren es turbulente Jahre mit Trainingsausfall und nur wenigen Turnieren. Nichtsdestotrotz ist die Gruppe auf über 20 Kids angewachsen und wir können mittlerweile drei verschiedene Niveaus (N2 bis N4) abdecken und anbieten.

Wegen Abgängen ins U13 können aber ab den Sommerferien wieder Kinder aufgenommen werden, falls also jemand jemanden kennt… Und wenn es jemanden Wunder nimmt, wie die Kids heutzutage Volleyball lernen, bitte bei Muriel melden!

Share