Webnews

Aktuelles:

26. RAIFFEISEN Beachgrümpi

--> zur Anmeldung

--> Neu: Beerpong-Turnier (am Samstag im Festzelt)

Vereinsheft 23/24 (als Pdf-Datei)

 

nächste Heimspiele

 
 

Einsiedler Junioren U13 an der Schweizermeisterschaft

Am 20. und 21. April reiste die U13 Mannschaft vom Volleyballclub Einsiedeln nach Bellinzona, um an der Schweizermeisterschaft teilzunehmen. Da sich ursprünglich die Mannschaft von Voléro qualifiziert hatte, diese sich aber zurückzog, durfte eine Mannschaft des Regionalverbandes Zürich nachrutschen. Die jungen Klosterdörfler nutzten diese Chance und reisten darum zwei Tage ins Tessin. Für die Trainerin Ramona Husi war klar, dass ihre Sprösslinge als Aussenseiter antreten und das Turnier als eher Erfahrung und Einblick in die nationale Volleyballmeisterschaft einzustufen war.

Mit ein paar Zusatztrainings und viel Motivation im Gepäck fuhren die Klosterdörfler im grössten Schneefall in die Südschweiz.  Nach dem Technical Meeting startete das Turnier am Samstag mit den Gruppenspielen. Die insgesamt 16 Knabenteams spielten um die Ränge 1 bis 4 in ihren Gruppen. Die Einsiedler Jungs waren von der Kulisse, den vielen Zuschauern und auch den zum Teil sehr grossgewachsenen Gegnern beeindruckt und vielleicht zu Beginn auch etwas eingeschüchtert.

Das Niveau war deutlich höher als in der Regionalliga bisher. Die Jungs aus Einsiedeln verloren leider alle drei Gruppenspiele gegen den BTV Aarau, VBC Ferney-Prévessin und Dragons Lugano, schlugen sich aber trotzdem ganz gut und konnten doch immer mit ihren Gegnern mithalten. Mit dem vierten Rang in der Vorgruppe musste der VBC Einsiedeln am späteren Nachmittag im Achtelfinal gegen den 1. Platzierten einer anderen Gruppe antreten. Leider blieb auch dieser Sieg aus und somit wussten die Klosterdörfler, dass sie am Sonntag um die hinteren Ränge spielen würden. Dank der guten Stimmung untereinander und dem extra angereistem Fanclub waren die ausgebliebenen Siege aber nicht so schlimm.

Der zweite Tag

Am Abend verbrachten die Jungs zusammen mit ihren Trainern und den mitgereisten Familienmitgliedern eine tolle Zeit mit feinem Nachtessen, Zusammensitzen und Spielen.

Am Sonntag standen der zweite Turniertag und somit die Rangierungsspiele auf dem Programm. Um 9 Uhr startete das Team aus Einsiedeln mit neuer Energie und Hoffnung auf einen Sieg. Doch leider verlor man dieses Spiel doch eher klar. Die Sonntagsmorgenspiele waren noch nie die Lieblingsmatches von Einsiedeln, dies änderte sich somit auch fürs U13 nicht. Im zweiten Spiel erkämpften sich die Klosterdörfler ein Tie-Break, welches dann leider zu Gunsten des Gegners ging. Somit blieb ein letztes Spiel, um am Schluss endlich jubeln zu können. Und tatsächlich kämpften die Jungs um jeden Ball und holten sich im dritten Satz den Sieg. Die Freude und Begeisterung war so gross, dass andere Zuschauer wohl gedacht haben, Einsiedeln hätte das Turnier gewonnen.

Diese tolle Emotionen werden den Jungs, aber auch ihren Trainern wohl noch lange in bester Erinnerung bleiben. Trotz bezahltem Lehrgeld nimmt das noch junge U13 Team viele gute Erfahrungen und Eindrücke von seiner ersten Schweizermeisterschaft mit nach Hause. Sehr motiviert blicken die Jungs in die Zukunft und haben ein klares Ziel, nächstes Jahr aus eigener Kraft an dieses Turnier zu kommen und dort unbedingt mehr Siege feiern zu können. Definitiv dürfen wir gespannt sein, wohin der Weg für die jungen Einsiedler Volleyballer führen wird.

Gespielt haben: Luc Birchler, Remo Birchler, Nevio Gübeli, Lias Husi, Alexander Oyetan, Benjamin Oyetan und Raoul Schiess

Coaches: Ramona Husi (HC) und Marc Husi (AC)


Hauptsponsoren

Foto SZKB zugeschnitten 1024

Foto Brauerei zugeschnitten 1024

Foto Dorfmetzg zugeschnitten 1024

Foto Conrad Kälin Getränke zugeschnitten 1024

logo beachplus
TWENTYFOUR_SPORT

Fitnesspartner:

DeLeurLogo

 

Beachgrümpi

raiffeisen
 

Banden

Birchler Holzbau
oraise
elektro schoenbaechler

 swisslos logo farbig

 

 
 

Newsletter